Met Haltbarkeit

Honigwein – wie lange ist er geöffnet haltbar? Produkte, deren Verfallsdatum abgelaufen ist, können verkauft werden, wenn der Verkäufer sich davon überzeugt hat, dass die Ware in einwandfreiem Zustand ist. Der Kunde hat daher keinen Anspruch auf Schadensersatz, wenn er versehentlich ein Produkt erwirbt, dessen Haltbarkeitsdauer abgelaufen ist, sofern das Produkt noch als fehlerfrei angesehen werden kann.

Das MHD wurde kritisiert, weil es Lebensmittelabfälle verursacht. So beklagen einige Menschen, dass viele noch essbare Lebensmittel mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum von Verbrauchern weggeworfen werden, die das Haltbarkeitsdatum von MHD erreichen, aber eigentlich noch genießbar wären. Bei Met handelt es sich um Honigwein. Manche denken, dass dieser genauso lange haltbar ist wie Honig, aber stimmt das?

Generelles zur Haltbarkeit

Die Haltbarkeit (MHD) ist der Zeitraum, in dem ein Produkt gelagert werden kann, ohne für Gebrauch, Verbrauch oder Verkauf unbrauchbar zu werden. Mit anderen Worten, es wird festgelegt, ob ein Produkt nicht mehr in einem Lieferregal (nicht mehr für den Verkauf geeignet) oder einfach noch nicht in einem Supermarktregal (nicht mehr für den Verkauf, aber noch nicht für die Verwendung geeignet) stehen soll.

Das MHD gilt für Kosmetika, Lebensmittel und Getränke, medizinische Geräte, Medikamente, Sprengstoffe, Pharmazeutika, Chemikalien, Reifen, Batterien und viele andere verderbliche Produkte.

Bei Met als Honigwein geht es aber mehr um die Genießbarkeit, also wie lange es dauert, bis das Produkt tatsächlich verdorben ist.

Wie lange ist die Haltbarkeit von Met?

Ungeöffnet ist MET mehrere Monate bis zu 2 Jahre lagerfähig. Geöffnet kann Met mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Geschwefelter Met hält sich bis zu 3 Wochen im Kühlschrank.

Was ist das MHD-Datum?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist ein obligatorisches Kennzeichnungsmerkmal, das nach harmonisiertem EU- oder Schweizer Recht auf Fertigpackungen angegeben werden muss.

Was ist der Unterschied zwischen dem Verfallsdatum und dem Verfallsdatum?

Da es sich um ein Mindesthaltbarkeitsdatum handelt, sind die Lebensmittel in der Regel auch nach dem angegebenen Datum noch genießbar. Bei Lebensmitteln wird das Mindesthaltbarkeitsdatum korrekterweise als das „Mindesthaltbarkeitsdatum“ bezeichnet und gibt das Datum an, nach dem das Lebensmittel nicht mehr verkauft oder verzehrt werden darf. Auch gekaufter Met weißt auf der Verpackung ein Mindesthaltbarkeitsdatum auf.

Welche Lebensmittel sind ewig haltbar?

Sogar in den Pyramiden des alten Ägyptens sollen Archäologen alten Honig gefunden haben, der noch essbar ist.

Und auch geklärte Butter soll ewig haltbar sein – die lange Haltbarkeit ist darauf zurückzuführen, dass Butterschmalz einen geringeren Eiweiß- und Wassergehalt hat als Butter. Daneben noch:

  • Salz
  • Wasser
  • Maisstärke
  • Pasta
  • Reis
  • Dosenlebensmittel

Wie lange ist der Imkerhonig haltbar?

Das Verfallsdatum auf dem Honigglas ist 2 Jahre nach dem Abfülldatum. Dies bedeutet nicht, dass der Honig danach ungenießbar ist, sondern nur, dass das vorgeschriebene Verfallsdatum überschritten ist. Denn, wie wir bereits gesagt haben, ist Honig tatsächlich ewig haltbar.