Wabenhonig Verpackung

Wabenhonig Verpackung

Abhängig vom Zielmarkt kann Honig direkt in kleine Behälter für den Einzelhandel oder in große Fässer für die Lagerung oder den Export abgefüllt werden. Um ein breites Verbraucherspektrum anzusprechen, wird Honig in Behältern unterschiedlichster Größe und Ausführung verpackt. Zu der Wabenhonig Verpackung gehören unter andere, Glasgefäße, Kunststoffwannen und zusammendrückbare Krüge. Kerzen aus Bienenwachs werden am häufigsten in eine Teelichtform gegossen.

Wie die meisten Aspekte der Honigverarbeitung kann die Abfüllung in Glasbehälter eine Automatisierung in großen Betrieben zufolge haben. Manuelle Arbeiten in kleineren Betrieben werden häufig in einem Kunststoffpaket oder -kübel verpackt.

Da allein in den Deutschland eine Vielzahl von Wabenhonige produziert wird, muss einiges an Honig verpackt werden, sowohl für den persönlichen Gebrauch als auch für den Einzelhandel. Die Grundlage für eine effektive Wabenhonig Verpackung beginnt mit der Lagerung des Honigs in einem sauberen, luftdichten, breit gefächerten Behälter in Lebensmittelqualität.

Von dort aus benötigt Honig, der für den Einzelhandel geerntet wird, eine attraktive Verpackung, die die Marke so widerspiegelt, dass die Verbraucher ihre einzigartigen Honigprodukte leicht identifizieren können – sei es nach Ortschaft oder Blumenquelle. Während ein originelles Logo und Etikett die Marke letztendlich kommuniziert, ist die Wahl der idealen Verpackung für den eigenen Honig einer der ersten Schritte zum Verkauf.

Luxus Wabenhonig Verpackung

Für hochwertige Luxus-Honigprodukte ist es möglich, einen teuren Glasbehälter zu entwerfen, der Ihre Marke widerspiegelt. Für diejenigen, die ihre Wabenhonig Verpackung schön und gleichzeitig den Preis überschaubar halten möchten, gibt es eine Vielzahl von Wabenhonig Verpackungen, die dafür perfekt geeignet sind. Materialien könnten z. B. Holz oder Kunststoff sein.

Viele Anbieter im World Wide Web stellen Imkern ein komplettes Sortiment an Honigtöpfen, -gläsern und -verpackungen aus den verschiedensten Materialien zur Verfügung und haben diese in einer Vielzahl von klassischen Formen und Größen entwickelt. Man kann zur Verzierung sogar entsprechenden Accessoires und Verschlüsse erwerben. Darunter befinden sich Holzlöffel, Kork, Holz- und Metalldeckel und runden das Angebot ab.

Auf den jeweiligen Websites kann man sich einen Eindruck von den Wabenhonig Verpackungsmöglichkeiten verschaffen und eine passende auswählen. Die meisten der originellen Wabenhonig Verpackungen aus bestimmten Kollektion können auf die nächste Stufe gehoben und durch ein individuelles Etikettendesign angepasst werden. Somit ist es möglich ein Wiedererkennungsmerkmal auf der Wabenhonig Verpackung zu generieren und die persönliche Marke sichtbar zu machen.

Wie man Honigwaben aus dem Bienenstock erntet

Wabenhonig Verpackung zum Ernten von Wabenhonig

Um die Waben zu ernten, muss man den Bienenstock öffnen – denken Sie daran, Sicherheitsvorkehrungen zu treffen – denn angemessener Schutz kann die Arbeit erleichtern und vor allem ist man gegen die lästigen Stiche der Bienen geschützt. Falls Sie also keinen passenden Anzug haben, sollten Sie unbedingt einen Imkeranzug kaufen.

Im ersten Schritt entfernen Sie das Dach und die Innenverkleidung der Box und dann erst vorsichtig den Holzrahmen, den Sie ernten möchten. Dabei müssen Sie überprüfen, ob der Rahmen der Wabe fertig und vollständig verschlossen ist, da sonst der Feuchtigkeitsgehalt im Honig zu hoch sein kann. Das wäre ungünstig, denn das kann zur Gärung führen.

Es ist darauf zu achten, dass Sie sich langsam und sanft bewegen, da sonst die Gefahr besteht, dass der Kamm beschädigt und die Bienen gestört werden. Sobald die Waben erntereif sind, müssen Sie die Bienen aus dem Kamm entfernen. Dazu geben Sie dem Rahmen einen kurzen, scharfen, nach unten gerichteten Schlag und schütteln den Bienenstock. Dann können Sie die restlichen Bienen mit einer weichen Bürste, mit Handschuhen oder einem weichen Ast sanft abstreifen. Müssen die Rahmen z.B. im Winter gelagert werden, bietet sich ein Wabenschrank an.

Sobald die Bienen aus dem Rahmen entfernt wurden, müssen Sie sie vom Bienenstock (vorzugsweise in Innenräumen) fernhalten, um die Wabe abzuschneiden, damit die Bienen nicht vom Honig angezogen werden. Entfernen Sie die Wabe vorsichtig mit einem kleinen Messer oder einem Bienenstockwerkzeug vom Fundament.

Achten Sie darauf, den gesamten Kamm von der Unterkante zu entfernen, damit die Bienen, wenn Sie den Rahmen wieder in den Bienenstock einsetzen, hoffentlich aus dem oberen Fundamentstreifen wieder einen Kamm bilden können. Es ist am besten, fundamentlose Rahmen für die Wabenernte zu verwenden, aber wenn Sie zufällig Rahmen mit Fundament verwenden, müssen Sie darauf achten, dass Sie die Drähte nicht abschneiden.

Wie viel Honig kann ich sammeln?

Die Honigmenge, die Ihr Bienenstock produzieren wird, hängt von mehreren Faktoren ab, wie z.B. der Stärke der Kolonie, der Jahreszeit und dem verfügbaren Futter. Wenn der Bienenstock voll ist, können Sie jedoch bis zu 9 kg Honig ernten.

Jeder Rahmen kann bis zu ca. 3 kg rohen, unverarbeiteten Honig enthalten – die Gesamtmenge kann sich also erhöhen, wenn die Bienen mehrere Rahmen ausbilden. Seien Sie vorbereitet mit zusätzlichen Gläsern, falls Ihr erstes überläuft!