Ein Wärmeschrank für Honig

Wärmeschrank Honig

Die Zubereitung von Creme-Honig oder die Erwärmung von steifen Honigsorten für die Abfüllung bedeutet, dass Sie eine kontrollierbare Wärmequelle benötigen, die groß genug ist, um ein oder zwei 12 kg-Honigeimer (oder natürlich mehr) aufzunehmen. Viele empfehlen einen alten Kühl- oder Gefrierschrank mit einer 100-Watt-Glühlampe. Diese werden immer schwieriger zu kaufen und erfordern einige Elektrikerkenntnisse – die vielen Interessenten fehlen -, um die Temperatur genau und sicher zu steuern.

Die auf dem Markt angebotenen Wärmeschränke für Honig  eignen sich, genau wie die Bienenstockheizung, eher für größere Imkerbetriebe, die über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügen und große Mengen Honig auftauen und abfüllen. Für alle Hobby-Imker gibt es aber auch eine günstige Alternative zum Selber bauen, welche wir im Folgenden vorstellen möchten.

Wärmeschrank Honig selber bauen

Eine gute Option für den nicht ganz so üppigen Geldbeutel, ist der Bau eines Honigwärmeschrankes aus Schichten, viel Isolierung und einem gut geregelten, thermostatisch gesteuerten Heizelement, wie es manche zum Schlüpfen von Hühnereiern verwenden.

Mit Sperrholzplatten, ein paar Dutzend 4 x 40 mm Schrauben, etwas Holzkleber und ein paar Platten mit 50 mm Dämmung können Sie einen Honig-Wärmeschrank bauen, der leicht mit den üblichen kommerziellen Quellen für einen Bruchteil des Preises konkurriert. Bitten Sie Ihren Holzhändler vor Ort, eine 9 mm starke Außenlage mit folgenden Abmessungen vorzubereiten:

  • Ober- und Unterseite: 2 Stück, je 47,5 cm x 87,5 cm
  • Seiten: 2 Stück, je 50 cm x 87,5 cm x 87,5 cm
  • Enden: 2 Stück, je 50 cm x 45 cm

Konstruieren Sie mit reichlich Klebstoff und Schrauben eine offene Box auf der Oberseite der Bodenplatte. Fügen Sie Streifenholz als Griffe an beiden Enden und Füße darunter hinzu, bevor Sie zur nächsten Stufe gehen (und nicht, nachdem der fertige Wärmeschrank für Honig wieder zerlegt werden muss – die Schrauben, die diese Griffe und Füße halten, sollten von der Innenseite der Box nach außen gehen).

Das Auslegen der Box mit dicker Isolierung aus Styropor- oder HDPE-Platten kann mit einem Cuttermesser erfolgen, das ist viel weniger schmutzig, als die Verwendung einer normalen Säge. Ein einzelnes Isolierungsblech säumt den Boden der Wärmebox für Honig, wobei die Seiten oben aufliegen und bündig mit der Oberseite der Lagenseitenwände abschließen. Die Isolierung muss nicht fixiert werden, insbesondere wenn Sie die Enden überlappen.

Das Heizelement eines Inkubators für 100 Eier kann verwendet werden, um den Wärmeschrank für Honig zu erwärmen. Diese werden von Imkereien zu einem beträchtlichen Preisaufschlag verkauft. Versuchen Sie stattdessen gute online Händler zu finden, die die Elemente für deutlich weniger verkaufen (ca. 55 €). Diese Komponenten sind vorverdrahtet und bestehen aus einem Steuergerät/Stecker mit zwei vorstehenden Drähten. Einer davon ist für den Thermostat und der andere für das Heizelement.

Beide müssen durch ein Loch in der Stirn- oder Seitenwand des Kastens geführt werden. Ich habe eine externe Steckdose hinzugefügt, aber das ist nicht unbedingt notwendig – stellen Sie einfach sicher, dass die Kabel aus der Box nicht versehentlich herausgezogen werden können, da dies das Element oder den Thermostat beschädigen kann. Das Heizelement muss mit kurzen Holzstiften abgestützt werden, damit es von den Wänden und dem Boden des Schrankes frei ist – ich habe einen Doppelboden aus einem Ausschnitt von 3 mm vorbereitet und die vertikalen Pfosten darauf geklebt bzw. verschraubt.

An deren Oberseite werden kleine Ösen befestigt, die dann mit den mitgelieferten Gummibändern das Element tragen. Die umfassende Anleitung für den Thermostat deutet an, dass der Regler gut vom Element getrennt sein muss. Hier wurde es an die innere Seitenwand des Wärmeschranks für Honig geklebt. Falls Sie eine Rolle Gewebeband haben, könnte es ratsam sein, die freiliegenden Kanten der Isolierung abzudecken, welche ein wenig brüchig sein können. Der Deckel wird einfach durch Aufkleben eines entsprechend großen Isolierstücks auf die Mitte der Lage konstruiert. Kleben Sie die Kanten des Deckels mit Klebeband fest, da sie einige Stöße abbekommen können.

Anmerkungen

Ein Wärmeschrank, um flüssigen Honig herzustellen.

Beachten Sie, dass der Deckel und der Boden des Wärmeschranks für Honig fertig sein müssen, bevor Sie die letzte Komponente vorbereiten können, einen belüfteten Ständer für die Honigeimer. Dieser muss Freiraum über dem Element lassen, aber kurz genug sein, damit die Eimer bei geschlossenem Deckel Platz zur Luftzirkulation haben.

Schließlich müssen Sie noch den Thermostat kalibrieren. Dies kann leicht geschehen, indem ein großer Wasserbehälter mit einem Thermometer im Schrank steht, sodass der Schrank (und vor allem das Wasser) vor der Aufzeichnung eine stabile Temperatur erreichen können.

Alternativ und viel bequemer können Sie eine der preiswerten Wetterstationen kaufen, die über einen externen Temperatursensor verfügen. Lassen Sie diesen im Schrank und überwachen Sie die Temperatur mit dem Basisgerät. Selbst wenn der Wärmeschrank für Honig sich in einer unbeheizten Garage befindet, hält er Temperaturen zwischen etwa 20 ºC und mindestens 55 ºC +/- 0,5-1,0 ºC, wenn die Umgebungstemperatur unter 14 ºC liegt.

Creme Honig benötigt eine Temperatur von 14 ºC oder darunter, also wird er am besten in den kälteren Monaten des Jahres hergestellt, obwohl Sie Ihre gut isolierte Box immer als Kühlschrank verwenden können, wenn Sie viele Kühlblöcke hinzufügen.

Verbesserung der Wärmeverteilung im Schrank

Nachdem dieser Wärmeschrank Honig etwa drei Jahre lang benutzt wurde, wurde er modifiziert, indem ein kleiner netzbetriebener Ventilator unter dem Holzständer hinzugefügt wurde. Die externe dreipolige Doppel-Steckdose wird benutzt, um die Stromversorgung zu gewährleisten.

Dies ist eine deutliche Verbesserung, da die Box die Temperatur schneller erreicht und weniger schwankt. Das einzige Problem, das Auftritt, ist, wenn man versucht, eine konstante niedrige Temperatur aufrechtzuerhalten. Der Ventilator erzeugt etwas Wärme und es ist schwierig, die Temperatur weit unter der niedrigen 20er Marke zu halten.